Die Baye­rische Bau­Aka­de­mie ist eine Ein­rich­tung des Be­rufs­för­der­ungs­wer­kes des Baye­rischen Bau­ge­wer­bes e.V.
Bayerische BauAkademie
Bayerische BauAkademie
Ansbacher Straße 20
91555 Feuchtwangen
Telefon 09852 9002-0
Telefax 09852 9002-909

BT75 Flüssigbodenbauweise im Leitungs- und Tiefbau


Flüssigböden als innovative und junge Bauweise im Leitungs- und Tiefbau

Dauer
2 Tage
Ort
Bayerische BauAkademie, Feuchtwangen
Termin
von    Do 17.10.    bis   Fr 18.10.2019
Dozent(en)
kompetentes Referententeam
Kosten
Seminarpaket
520,00 €


Zielgruppe

Führungskräfte aus den Bereichen Bauleitung | Kalkulation und Arbeitsvorbereitung im Straßen- und Tiefbau

Voraussetzungen

Baustellenerfahrung im Tiefbau

Seminarziel

Den Teilnehmern wird die Verwendung von Flüssigböden im Leitungs- und Tiefbau als innovative und vergleichsweise junge Bauweise vorgestellt. Sie lernen Vor- und Nachteile kennen und erfahren, wie sie den aktuellen Stand der Technik zum Thema Flüssigbodenbauweisen in die Praxis umsetzen, um damit Bauschäden durch mögliche Setzungen zu vermeiden.

Seminarinhalt

  • Vorstellung des Flüssigbodenverfahrens und seiner Anwendungsmöglichkeiten
  • Technologische Alternativen durch Einsatz des Flüssigbodenverfahrens als Planungsidee und Idee technischer Alternativlösungen
    – ausgewählte Beispiele und ihr Nutzen als Grundlage für die Kalkulation technologisch bedingter Kostenersparnisse
  • Klassischer Kanal- und Rohrleitungsbau versus Kanal und Rohrleitungsbau mit Flüssigboden
    – Kosten und Kalkulation im Vergleich als Grundlage alternativer Lösungen samt einem Kalkulationsbeispiel für die Nutzung einer innovativen Technologie für das Bauen im Grundwasser
    Olaf Stolzenburg, Institutsdirektor, Forschungsinstitut für Flüssigboden GmbH, Leipzig
  • Herstellung von Flüssigboden – Theorie und Besonderheiten (Minikoffer, Thixotropie usw.)
  • Technik für die Herstellung von Flüssigboden und seinen Einbau
    – Kombination Flüssigboden mit Saugbaggertechnik zum schnellen Öffnen und Schließen von Aufgrabungen
    Bernd Fabry, Technischer Berater, PROV Produktions- und Vertriebsgesellschaft mbH
  • Kosten und Kalkulation von Flüssigboden in Abhängigkeit von der gewählten Technik, Logistik und Technologie
    – (Anschaffungskosten, Unterhaltungskosten, Auslastung und herstellbare Menge, in situ oder zentral usw.)
    Teja Tröger, Technischer Leiter, Flüssigboden GmbH
  • Prüfung von Flüssigboden
    Jürgen Detjens, Teamleiter, Forschungsinstitut für Flüssigboden GmbH, Leipzig
  • Ausschreibung und Vergabe von Flüssigbodenarbeiten
    Dr. Steffen Weber, Geschäftsführer, Ing. Büro LOGIC Logistic Engineering GmbH, Leipzig
  • Das Flüssigbodenverfahren als Teil der Umsetzung aktuellen Umweltrechts und Möglichkeit alternativer Lösungen im Umgang mit Problemböden bis Kontaminationen
  • Aktuelle Regelwerke für die Gütesicherung, Planung und den Einsatz des Flüssigbodenverfahrens und ihre Anwendung
    – RAL GüPrB’n
    – Planerische Vorarbeiten im Rahmen der Gütesicherung
    – Niederschlag im GS Plan einer Baustelle
    Andreas Grabe, Geschäftsführer, StraPS Straßenbau Prüfstelle GmbH, Leer
  • Flüssigboden und die Kenntnisse des Untergrundes - Bedeutung der DIN 18300 für die Gütesicherung des Flüssigbodenverfahrens speziell bei wechselnden Böden
    Bernhard Ertl, ö.b.u.v. Sachverständiger für den Tief- und Straßenbau

Abschluss

Teilnahmebescheinigung

 

Flyer 10/18 zum Download

 

Änderungen vorbehalten! Angebot freibleibend.


Seite drucken Seitenanfang